Sie sind hier: Kultur / Kultur  / Zeichen in Europa
26.9.2016 : 19:15

Zeichen für Europa | Verantwortung Zukunft | Zeichen für Europa


Im Rahmen unserer Kunst- & Kulturprojekte werden in der Ruhrregion markante „Zeichen für Europa“ gesetzt. Mit der Aufstellung von original Berliner Mauerexponaten entstand zusammen mit dem in Berlin lebenden französischen Künstler Thierry Noir und jungen Künstlerinnen & Künstlern aus der Region die Berliner Mauer Skulptur
             Hommage an die jungen Generationen 
                      Verantwortung Zukunft

"Es gibt uns Hoffnung mit Verantwortung in die Zukunft zu schauen...", sagte Professor Mache nach der Fertigstellung des Kunstwerkes. Mit einem „Zeichen für Europa“ ist die "Berliner Mauer" ein unverwechselbares Symbol für die  bedeutendsten Tage der deutschen – aber auch der europäischen - Geschichte des 20. Jahrhunderts – ein zeitloses Symbol für die friedliche Revolution, Freiheit und Verantwortung über alle Grenzen hinweg, das Ende des Kalten Krieges, die Auflösung der Machtblöcke - bis hin zu einem überregionalen Symbol.


"Ein zentrales Anliegen dieses Kunstprojektes liegt darin", so Mache, "dass mit diesen historischen Zeitdokumenten eine Skulptur entstanden ist, die auch der jungen Generation heute und in der Zukunft erklären kann, warum es in Deutschland vor wenigen Jahren einmal eine Mauer gab. Sie erklärt, dass man "Mauern" - egal an welcher Stelle sie entstehen oder auch in den Köpfen errichtet werden -  mit persönlicher Verantwortung & Engagement überwinden kann. Diese Skulptur stellt ein zeitloses Symbol für "Verantwortung & Zukunft" dar.

Nach über einem Jahr der Vorbereitungsphase wurde nun die künstlerische Gestaltung der original Berliner Mauerexponate von Thierry Noir im Rahmes des Kunst- & Kulturprojektes "Berlin Wall Art" vorgenommen. 

Kultur | Skulptur für die Ruhrregion | Zeichen für Europa


Die original Berliner Mauerstücke waren Bestandteil des „Eisernen Vorhanges“, der die befestigte Grenze auf einer Länge von 161 km rund um den Westteil Berlins nahezu 29 Jahre Deutschland & Europa teilte. Die meisten der 45.000 Mauerstücke  - die eine Breite von jeweils ca. 1,20 m, eine Höhe von ca. 3,60 m und eine Standfuß von ca. 1,60 m haben und jeweils ca. 2,7 Tonnen auf die Waage bringen – wurden abgebaut und zerstört. Nur wenige erhalten gebliebene Mauerelemente befinden sich heute in mehr als 70 verschiedenen Ländern, an öffentlichen Plätzen und in Museen weltweit, um an diese Zeit zu erinnern.

Verantwortung Zukunft