Sie sind hier: Kultur / KulturGala-Abende / Gala-Abend 2006
23.10.2017 : 15:28

Jazz meets Classic - Art meets Music 2006

KulturAbend 2006 in der Werk°Stadt Witten           >> Galerie

Das Kulturereignis mit "Nitro & Glyzerin"

Ein besonderes pianistisches Gipfeltreffen an zwei Flügeln mit den beiden bekannten Pianisten Professor Christoph Spendel (Frankfurt) und Ratko Delorko (Essen) stand im Mittelpunkt des diesjährigen Kunst- und Kulturabends am 06. Dezember 2006 in der Wittener Werk°Stadt.

 >> Galerie

Die Schirmherrschaft haben die Wittener Bürgermeisterin Sonja Leidemann zusammen mit dem Künstler Otmar Alt (künstl. Initiator der Kulturhauptstadt2010-Aktion) übernommen.  

Dieser Kunst- und KulturAbend2006 förderte eine Reihe von Aktivitäten aus den Bereichen der Bildung und Kultur in der Region, um künstlerische Innovationen und neue Perspektiven von kulturellem Dialog weiter zu entwickeln.
So wurde in Verbindung mit Workshop- und Originalarbeiten des Künstlers Otmar Alt ein Kunstevent der besonderen "Art" zusammen mit dem Rüdinghauser Atelier und der Initiative für Bildung und Kultur e.V. gezeigt.

Die Idee und das Konzept dieses einzig"art"igen Wittener Kulturereignisses entwickelten die Künstler zusammen mit der Bildungs- und Kulturinitiative zu einem Gesamtkunstwerk. Durch den hohen Bekanntheitsgrad der beiden Pianisten Ratko Delorko und Christoph Spendel und durch die Kulturhauptstadt-2010-Aktionen im Ruhrgebiet  mit dem zeitgenössischen Künstler Otmar Alt, der in Witten eine interessante  Ausstellungspalette seiner Workshoparbeiten zeigt, versprechen einen Kunst- und Musikgenuss der "Phantasie und Verzauberung" mit großem Publikumsinteresse in der Region.

Den facettenreichen Höhepunkt an diesem Kulturabend setzte die besondere Begegnung zweier musikalischer Welten, die sich auch durch die beiden Konzertflügel ausdrückten: während Ratko Delorko - der Vertreter des klassischen Genres - auf einem schwarzen Konzertflügel spielte, benutzte der Frankfurter Jazzpianist Professor Christoph Spendel einen Konzertflügel des Künstlers Otmar Alt, der in einer einzigartigen farbenfrohen Form das Konzert unterstrich. In diesem Zusammenhang wurde auch eine phantasiereiche Kunstausstellung mit Kunstwerken aus einem Workshop mit dem Künstler Otmar Alt gezeigt.